Ein kurzer Erfahrungsbericht: Besuch in München, August 2016, bei Future Energetic© Andreas Fischer[1] einem Strukturenergetiker, welcher sich seit vielen Jahren u. a. sehr intensiv mit der Kirlianfotografie-Bioenergiefeldmessung beschäftigt. Kirlianfotografie ist ein von dem russischen Ehepaar Semjon D. und Valentina Kirlian entwickeltes Verfahren, bei dem die energetischen Abstrahlungen lebender Objekte dargestellt werden. Peter Mandel nun hat die Kirlianfotografie zur so genannten Energetischen Terminalpunkt-Diagnose (ETD) fortentwickelt und in Anlehnung an die Elektroakupunktur nach Voll eine Topographie der Organbezüge und psychischen Konstellationen entworfen.

KirlianfotografieWie funktioniert das System in der Praxis? Angeregt durch ein Hochspannungsfeld hinter der Glasplatte des Kirliangerätes (Hardware), entlädt das zu testende Objekt (Finger) eine große Menge von Photonen und Elektronen. Im atmosphärischen Raum zwischen dem Objekt und Oberfläche einer eingebauten hochempfindlichen Videokamera entstehen dadurch sichtbare Gasentladungen. Diese Entladungen dienen nun als Verstärker der schwachen und Photonen- und Elektronenemissionen des zu testenden Objekts (Finger). Unter Einsatz der eingebauten Videokamera werden die Entladungen als Bild- oder Videosignale aufgezeichnet und auf dem Computer gespeichert. Ein speziell entwickeltes Programm berechnet exakte, aussagekräftiger Parameter und bietet damit die Möglichkeit, wissenschaftlich aber auch reproduzierbar zu arbeiten.

Anhand des Programms (Software) können Körpersysteme und Organe bei der Analyse getrennt betrachtet und verglichen werden. Die aufgenommenen Entladungen der einzelnen Finger werden Sektorenweise aufgeteilt und dann den einzelnen Organsystemen zugeordnet. Von den zu testenden Personen können die physischen sowie die psychoemotionalen Energien erfasst und verglichen werden. Unmittelbar nach dem Messvorgang wird eine sehr detaillierte und umfangreiche Analyse und Auswertung in Textform und als Grafik erstellt.

Die Ergebnisse der Bioenergiefeldmessung sowie der verfügbaren Auswertungen sind sehr detailliert und geben z. B. einem Therapeuten viel Informationen und wichtige Hinweise über den Klienten und dessen Energiefelder.

Am ersten Tag unseres Besuches[2] bei Andreas Fischer hatten wir eine von Russischen Forschern entwickelte "Future Energetic-Svetlitza Energie-Karte" nahe am Körper getagen. Innerhalb weniger Stunden hatte sich das Psycho-Energiefeld weitgehend geschlossen und Blockaden waren teilweise aufgelöst. Die zweite Messung im Vergleich zeigte einen deutlichen Rückgang zuvor gefundener Blockaden. Auch bei der Messung der Organe und Systeme des Kopfbereiches sahen wir deutlich die Veränderungen der Energieverteilung des Kopfbereiches, zuvor sichtbare Spikes waren nach der zweiten Messung verschwunden.

Eine weitere Analyse des Psycho Energiefelds, welche den energetischen Zustand der Dichtigkeit oder Durchlässigkeit des Energiefelds zeigte. Der Zustand der sieben energetischen Zentren im Chakra-System sowie deren Ausrichtung, Abweichungen, die Drehrichtung der Chakren waren hier sehr schön zu sehen. Die Grafiken zeigen nur einen kleinen Teil der umfangreichen Auswertungen. Zwischen der ersten und zweiten Messung lag ein zeitlicher Abstand von ca. 4 Stunden.

Das Meridian-System des Menschen wird in der Software dargestellt und jeder einzelne Punkt kann für eine Diagnose angezeigt bzw. analysiert angewählt werden. Unserer Einschätzung nach - was wir selbst erfahren und gesehen haben - ist dieses System scheint eine sehr gute Ergänzung bzw. eine Erweiterung zu Methoden wie der Intuitiven Diagnostik oder dem Behandlungssystem Innerwise® von Uwe Albrecht. Je mehr wir uns mit der Bioenergiefeldmessung befassten, desto mehr praktischer Anwendungsmöglichkeiten eröffneten sich.

Quellen:
[1] Andreas Fischer, Future Energetics©
[2] Der Bewusste Mensch e.V.®

Grundsätzlich führen wir hier keine Diagnosen, Therapien und Behandlungen im medizinischen Sinne durch. Unsere Unterstützung kann keine ärztliche, psychologische oder physiologische Behandlung ersetzen. Ein Heilversprechen respektive Erfolgsversprechen wird nicht gegeben. Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass die Anwendungen und Analysen sowie auch ihre Wirkungen, in der klassischen Schulmedizin bisher weder wissenschaftlich anerkannt sind, noch als bewiesen gelten - jedoch erstaunliche Ergebnisse erzielen.